Sie sind hier: Aktuelles » 

Nächster Blutspende-Termin:

Donnerstag, 12.07.2018

diesmal wieder in der
Schenk-Konrad-Halle
in Baindt

ab 15:00 Uhr

Helfer vor Ort Baienfurt

Die zehn Mitglieder der Helfer vor Ort (HvO) Gruppe Baienfurt waren auch im Jahr 2017 wieder ehrenamtlich für Sie unterwegs. Unterstützt wurden sie bei einigen Einsätzen auch durch Helfer der HvO Gruppe Baindt.

Jannik Heinzler, Michael Hoferer, Uli Dillig, Patrick Richter, Hendrik Jauch, Tobias Nestle (v.l.n.r.), Nicolle Ahnemüller, Selina Schneider, Natalie Söldner und Richi Söldner (ohne Bild) kamen bei über 228 Notfällen zum Einsatz.

Unsere neuen Helfer Sebastian Claus, Mandy Galloway und Verena Nausester, sind bereits seit Herbst des letzten Jahres für Sie im Einsatz. Frau Nadine Raiber kehrt demnächst nach einer kleinen familiären Pause wieder zur HvO Tätigkeit zurück. Wir wünschen ihnen viel Erfolg bei ihrer Tätigkeit.

Außer der medizinischen Erstversorgung von Notfallpatienten gehört im Einsatzfall auch die Absicherung der Feuerwehr zu den Aufgaben der HvO Gruppe.

Bei den 228 Einsätzen waren die Helfer im letzten Jahr u.a. gefordert bei:

  • 134 internistische Notfälle (wie z.B. Herzinfarkten, Schlaganfällen, Krampfanfällen, ...)
  • 58 chirurgischen Notfällen (wie z.B. Knochenbrüchen, Kopfplatzwunden, Hausunfällen, Betriebsunfällen, ...)
  • 10 Verkehrsunfällen
  • 12 Kindernotfällen
  • 4 Einsätzen zur Unterstützung der Feuerwehr
  • 4 Reanimationen, sowie bei
  • 7 sonstigen Notfällen (wie z.B. Vergiftungen, allergischen Reaktionen, ...)

Im Schnitt sind wir mit 2 Helfern und rund 45 Minuten im Einsatz. Pro Einsatz legen wir dabei rund 10 km pro Helfer zurück. Damit waren wir für Sie 340 Stunden im Einsatz und legten dabei 4560 km zurück.

Wir bedanken uns für jegliche Unterstützung, die unsere ehrenamtliche Tätigkeit erleichtert – seien es Einsatzrückmeldungen oder auch Spenden, die wir in die Arbeit vor Ort investieren können.
Besonders bedanken möchten wir uns auch bei unseren Helfern Uli Dillig, Nicolle Ahnemüller, Selina Schneider, Natalie Söldner und Richi Söldner, die die Gruppe im Laufe des letzten Jahres, teils nach einigen hundert Einsätzen, verlassen haben.

 

 

DRINGENDE BITTE:

Nutzen Sie bei Notfällen immer und SOFORT die bekannte Notrufnummer 112 und verständigen Sie uns NICHT privat. Leider kommt das immer wieder vor - der Einsatzablauf verzögert sich dadurch aber immens!

5. Februar 2018 21:05 Uhr. Alter: 196 Tage